November 2020 ---> Lockdown light oder Wellenbrecher?

Hallo Liebe Kinder und Eltern,

es kam sicherlich nicht so plötzlich wie im März und war auch absehbar. Sicherlich kann man über den Sinn manch aktueller Vorgaben diskutieren. Aber jetzt ist es nun mal so.

Uns als Schwimmschule trifft es zum 2. Mal in diesem Jahr richtig hart. Ich kann nur hoffen, dass die Hilfen diesmal wirklich so viel versprechend sind, wie sie gerade angekündigt werden.

Fakt ist, wir dürfen noch am 30.10.2020 und am 31.10.2020 Unterricht anbieten.

Ab dem 01.11.2020 bis zum 30.11.2020 darf nach den Beschlüssen der Bundesregierung kein Schwimmbad seine Pforten öffnen, damit stellen wir den Schwimmschulbetrieb für diesen Zeitraum ein.

Mir persönlich tut es für jedes einzelne Kind sehr leid. Wir haben einen tollen Restart im Sommer hinbekommen. Die Kinder haben sich an die neuen Regeln im Umgang mit den anderen Mitmenschen schnell gewöhnt. Schneller als manch gestresster Erwachsener in den  Supermärkten. Und jetzt werden die Kleinen für tolle Leistungen im und am Wasser mit einem Lockdown bestraft. Ich durfte gestern schon in lange, traurige und verständnislose Kindergesichter schauen und freue mich nicht darauf es den Kindern am Ende einer jeden Stunde heute und morgen wieder zu verkünden.

Aber bleiben wir positiv und hoffen, dass vier Wochen Lockdown zu einem vernünftigen Ergebnis führen. Wir alle eine schöne Vorweihnachtszeit haben werden und hoffentlich  vorher noch ein paar schöne Stunden im Wasser erleben dürfen. 

Wir werden jeden einzelnen Kunden berücksichtigen und Stichtaggenau zum 31.10.2020 abrechnen, so dass wir dann hoffentlich im Dezember wieder ganz normal weitermachen können und den Kurs noch mit einem blauen Auge beenden können.

Bleibt bitte gesund, redet Euch in den kommenden Tagen den Frust von der Seele, fahrt soziale Kontakte runter und versucht den Lockdown und die Ruhe zu genießen.

Wir sehen uns mit viel Spaß im und am Wasser wieder!

Viele herzliche Grüße!

Euer Heiko Maslo
Schwimmschule Maslo