13.03.2021 - ein trauriger Jahrestag

Hallo liebe Freunde der Schwimmschule Maslo,

heute ist der 13.03.2021. Sturmtief Klaus fegt über Velbert und Umgebung und passt irgendwie zur momentanen Situation. Heute genau vor einem Jahr nahm der ganze Wahnsinn seinen Lauf. Wir sind unsanft aus dem Rheinischen Hof gebeten worden und 3 Tage später war es dann leider auch in Nierenhof und dem Pano vorbei. Alles wegen Corona. Damals dachten wir, dass nach Ostern das Leben weiter geht…. Wie gutgläubig wir doch waren. Jetzt sitzen wir im 2. Lockdown auf dem Trockenen und die 3. Infektionswelle steht vor der Tür und der Frisör und Einzelhandel hat wieder geöffnet. Wo soll das alles noch Enden? Ich kann es Euch sagen, es wird sehr viel mehr Nichtschwimmer geben, mehr schlecht bis gar nicht ausgebildete Schwimmer, es wird Kinder mit Angst vor dem Wasser geben leider stehen am Ende der Liste steigende Zahlen bei den Ertrinkungstoten in ganz Deutschland.

Wir als private Schwimmschule hätten im letzten Jahr in ca. 46 Wochen ungefähr 2000 Stunden Schwimmunterricht erteilen können. Tatsächlich waren es nur ca. 650 Stunden.

In 2021 hätten wir bis heute ca. 500 Stunden unterrichten können. Tatsächlich durften wir davon nichts anbieten. Bei dem Gedanken an die ganzen Nichtschwimmer, die wir im Moment nicht ausbilden können, dreht sich mir der Magen um. Uns Schwimmschulen (und viele weitere Soloselbstständige) und auch die Vereine hat in der Politik keiner auf dem Plan. Man hat uns und den Wert unserer Tätigkeiten vollkommen vergessen. Und es interessiert niemanden, welche Maßnahmen und Konzepte wir uns haben einfallen lassen, um einen sicheren Corona-Unterricht anbieten zu können. Selbst anerkannte Studien in Bezug auf die Keimfreiheit des Schwimmbadwassers finden kein Gehör. Aber im Sommer wird dann wieder laut propagiert, dass Deutschland ein Land der Nichtschwimmer ist. Mich macht das wirklich wütend. Und hier haben wir noch nicht ein Wort über die wirtschaftlichen Folgen für die Betroffenen gesprochen…

Viele Nachrichten haben uns in den letzten Tagen und Wochen erreicht. Ihr wollt wissen, wie es uns geht. Wir sind gesund und wir leben. Jeden Tag aufs Neue kämpfen wir gegen den Corona-Wahnsinn an, in der Hoffnung, dass es einen Funken Licht am Ende des Tunnels gibt. Aber statt besser wird es irgendwie immer schlimmer da draußen. Der Inzidenzwert steigt wieder, es gibt Mutationen und in Velbert scheint es keinen Lockdown zu geben. Zumindest kann ich das nicht beobachten. Ich kann mir jetzt schon vorstellen, was Ende des Monats in Berlin entschieden wird.

Hier eine kleine Posse, die ich mit dem ansässigen Ordnungsamt erlebt habe: „Herr Maslo, sie haben doch aktuell kein Berufsverbot. Lediglich die Schwimmbäder sind geschlossen!“

Wie Ihr lesen könnt, ist die Schwimmschule Maslo immer noch da. Und wir hoffen auch noch einige Zeit überleben zu können. Denn wir vermissen Euch, die kleinen und großen Kinder, die Eltern, die Liebe und Wärme und den Kontakt zu Euch. Leider können wir aktuell nichts zu neuen Schwimmkursen sagen. Sobald das der Fall ist, werden wir über sämtliche Kanäle wieder an Euch herantreten und schnellstmöglich den Restart einleiten. Bis dahin habt Verständnis dafür, dass wir im Moment ein wenig leise sind, unsere Kontakte weiter reduziert halten und Kraft tanken, um in gewohnter Energie wieder für Euch da zu sein.

Teilt diesen Artikel, besonders den mittleren Teil, vielleicht können wir alle zusammen etwas erreichen. Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.

„Zähne putzen Pippi machen ab ins Bett“
Es grüßt Euch herzlich & bleibt gesund
Euer Heiko

P.S. der einzige Kurs, der die gesamte Zeit stattfindet, ist unser X-Fit Kurs für Erwachsene. Der Kurs findet wöchentlich mittwochs und sonntags online per Zoom statt. Der Kurs hat so gar nichts mit dem Wasser zu tun. Hier machen wir Sport an Land. Kraft- und Ausdauertraining stehen hier im Vordergrund. Aber keine Angst, wir Pumpen die Muskeln nicht auf, sondern das große Ziel sollte sein fit und leistungsfähig durch den Alltag zu kommen. Und wenn es die Werte zulassen, dann trainieren wir auch gemeinsam wieder draußen. Wenn Ihr Lust habt, meldet Euch bei uns. Wir freuen uns auf jeden, der dazu kommen möchte.